Nähen

Lederimitat trifft ausgestanzte Blümchen

29. Juni 2016

Als ich diesen Stoff auf dem Stoffmarkt Holland gesehen hatte,wusste ich – dieser muss sofort mit. Und ich habe dann auch sofort gewusst, was daraus entstehen sollte. … Ein schöner weit schwingender Glockenrock. Der Schnitt beruht auf Burda 06/16 Nr. 128. Allerdings habe ich den Radius etwas reduziert und ich musste noch einiges an Weite rausnehmen.

Und obwohl das Nähen schlussendlich an einem Nachmittag ging, musste der Rock fast 2 Jahre auf seine Verarbeitung warten 🙁

Denn ein passendes Futter brauchte ich natürlich auch noch. Schließlich sind in dem Lederimitation kleine Blumen ausgestanzt.
Beim nächsten Stoffmarkt habe ich dann ein himbeerfarbenen Futter gefunden. Dort waren allerdings nur noch 1 Meter auf dem Ballen. Dafür habe ich es aber vom Händler geschenkt bekommen :))

Deshalb ist der Rock nur bis zur Mitte der Oberschenkel gefüttert. Aber ich wollte eh, dass man unten durch den Stoff durchschauen kann. Damit man sehen kann, wie der Stoff eigentlich aufgebaut ist.

Nachteilig ist aber ein bisschen, dass vor allem die Stellen durchgedrückt werden, die sehr eng dran sind. Da muss ich noch mal schauen, ob ich das irgendwie beheben kann. Und ein ticken enger werde ich ihn wahrscheinlich auch machen müssen, da er doch leider ein bisschen zu tief für mich sitzt.

Aber trotzdem trage ich ihn sehr gerne, denn er lässt sich bei fast jedem Wetter sehr gut tragen.

Die Fotos hat Carina von Carina Pilz Photography gemacht.

Der Stoff

Stoff mit himbeerfarbenen Futter unterlegt
[verlinkt beim MMM]

Hat dir der Beitrag gefallen? Teilen auf:

Ähnliche Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.