Nähen | Slideshow

Blumen Hoodie mit Samtbändern

21. Januar 2018
Blumen Hoodie mit Samtbändern

Manchmal fügt sich alles wie von Zauberhand wunderschön zusammen. Zuerst war die Mütze da (die ich eigentlich nur aus Spaß gekauft hatte). Dann entdeckte ich letzten Freitag diese roséfarbenen Winterstiefel im Sale und habe mich so sehr gefreut, dass sie perfekt zu meiner Mütze passen.

Hoodie mit Samtbändern

Dann war mein Hoodie fertig und mir ist aufgefallen, dass der Rosaton auch in meinem Pulli vorkommt. Ihr könnt euch vorstellen, ich musste ganz breit grinsen und habe mich so gefreut über meine neue Kombi.  Also wegen mir kann der Frühling nun kommen.

Der Stoff war Liebe auf den ersten Blick. Als Janine von Frau Suvi den Stoff zeigte, wusste ich, dass ich diesen Stoff unbedingt haben möchte.

Und ich hatte Glück, ich wurde ausgewählt ein Designbeispiel zu nähen. 🙂

  

Schnitt

Ich habe mich für einen Hoodie mit Samtbändern entschieden. Nach dem Schnittmuster Riley von Pattydoo.

Allerdings habe ich die Kängurutaschen weggelassen, das war mir dann etwas zu sportlich. 😉 Ich finde, dass Riley relativ schmal ausfällt. Richtung Hüfte habe ich das Schnittmuster um 1-2 Größen erweitert, da meine Hüfte immer etwas breiter ist. Das hat nun zum Vorteil, dass der Hoodie etwas taillierter ist. Bei den Ärmeln habe ich mich für die weite Variante entscheiden, obwohl sie bei mir relativ eng sitzen. Und sie sind sehr kurz bei mir! Mit den Bündchen sitzen sie knapp über dem Knöchel. Messt lieber noch mal nach. Wo wir schon mal bei kleiner ausfallen sind, die Kapuze ist meiner Meinung nach auch sehr klein und trägt sich auf dem Kopf nicht ganz so bequem. Sie ist wohl eher für dekorative Zwecke da. 😀

 

 

Das besondere an dem Blümchenstoff ist das Alpenfleece auf der Innenseite. Dadurch trägt es sich total schön flauschig und hält auch ganz schön warm. 🙂 Bei meiner Kapuze habe ich den Alpenfleece extra als Fütterung gewählt, für eine kuschelige Kopfbedeckung und einen warmen Hals.

Und für den Trendfaktor gab es am Schluss noch Samtbänder anstatt von Kordeln durch die Kapuze.

 

Mein Fazit:

Ich bin so unglaublich glücklich mit meinem Hoodie, denn er ist genau so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte. Aktuell habe ich ihn schön über eine Stuhllehne drapiert und freue mich jedesmal wenn ich ihn sehe.

Das Schnittmuster hat für mich noch ein paar Schwachstellen, aber es gefällt mir schon sehr gut, sodass ich mir noch weitere Hoodies daraus vorstellen könnte. Bzw. meine Schwester wünscht sich da ja noch einen. 😀

 

  


Überblick:

Stoff: Blümchen Alpensweat* von Frau Suvi
Ösen: 14 mm – silber von Frau Suvi*
Schnittmuster: Riley von Pattydoo
Größe: 42


P.S. Habt ihr die Papageien auf dem Stoff gefunden? 😉

Blumen Hoodie mit Samtbändern  

verlinkt zu: RUMS


* Der Stoff wurde mir zum Nähen eines Designs zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Teilen auf:

Ähnliche Posts

  1. Danke für deine Beschreibung des Schnittmusters, oft liest man nur Schwärmereien und vermisst diese kleinen Details, die einem selbst das Leben beim selbst nachnähen sooo viel leichter machen!
    (Und der Stoff ist natürlich Hammer! Passt perfekt!)
    VG, Anna

Kommentare sind geschlossen.